Als Sex Studentin biete ich Liebesdienste für ein Taschengeld an

Sex Studentin für Liebesdienste

Taschengeld bekam ich von meinen Eltern schon lange nicht mehr. Aber neben dem Studium hatte ich keine Lust, mich stundenlang abzurackern. Stattdessen biete ich meine Liebesdienste nach der Uni als Taschengeld Studentin vor der Sexcam an. Ich zeige den Männern, was ich beim Sex live zu bieten habe. Sie können mich begutachten und davon träumen, wie es wäre, mich zu berühren. Wer mich bucht, kann sich über eine heiße Show freuen, denn ich bin für alle Wünsche meiner Kunden offen. Ich bediene alle Fetische von A-Z, denn der zahlende Kunde ist ja schließlich König.

Schon während der Vorlesung freue ich mich darauf, endlich nach Hause zu kommen. Dort ziehe ich mich nach dem Essen erst einmal aus und springe unter die Dusche. Schließlich muss ich top aussehen, und ich will alle Aufmerksamkeit auf mich lenken um mir als Taschengeld Studentin mein Studium zu finanzieren. Anschließend suche ich in meinem Schrank nach dem passenden Outfit. Viel Stoff ist es meistens nicht, doch gerade soviel, dass ich nicht sofort alles von mir zeige.

Mein teures Studium brachte mich auf die Idee

Eigentlich wollte ich mir einen Job in einem Café suchen, um etwas mehr Geld während meines teuren Studiums zur Verfügung zu haben. Doch der Gedanke daran, ständig Menschen bedienen zu müssen, die mal gute und mal schlechte Laune hatten, hielt mich davon ab. In einer Anzeige entdeckte ich dann meine wahre Bestimmung. Beim ersten Mal war ich skeptisch, doch ich ließ mich auf eine kurze Session ein. Ein junger Mann loggte sich bei mir ein und ich begann mit meiner erotischen Show. Lasziv streichelte ich mich für einige Minuten. Da er über ein Mikrofon mit mir verbunden war, konnte ich sein Stöhnen genau hören. Als ich mich umdrehte, meinen BH öffnete und ihn nach unten gleiten ließ, holte er seinen Schwanz aus der Hose. ich konnte mir genau vorstellen, was er in diesem Moment tat.

Taschengeld Studentin

Ich wollte ihn jedoch noch zappeln lassen und bewegte mich lasziv vor der Sex Kamera. ich legte einen kleinen Striptease hin und am Ende stand ich nackt vor Sexcam und posierte ganz nach seinen Wünschen. Doch dabei beließ ich es nicht. Ich hatte Blut geleckt und es machte mir richtig Spaß zu wissen, dass ich einen Mann voll und ganz am Haken hatte. Er wollte es schmutzig, also bekam er es schmutzig. Ich legte mich aufs Bett, vergewisserte mich, dass er mich gut sehen konnte und begann, erregt an meinem Finger zu saugen. Meine andere Hand erkundete meine Brüste. Ich zog meine Nippel in die Länge und zwirbelte sie. Ich legte den Kopf in den Nacken und versuchte erst gar nicht, mein Stöhnen zu unterdrücken.

Völlig nackt spiele ich vor der Sexcam mit meinen Dildos

Doch ich wollte ihm noch mehr bieten. Aus der Schublade nahm ich meinen rosafarbenen Dildo. Mein Voyeur konnte ein "Wow" nicht unterdrücken, als er den Mega-Schwanz in meiner Hand sah. Ich lächelte und begann, mich damit zu bearbeiten. Ganz langsam ließ ich ihn über meinen gesamten Körper gleiten. An meinen Brüsten angekommen, drückte ich sie ein wenig zusammen, damit sie ihn umfingen. Weiter ging es schließlich zwischen meine Beine. Völlig gespreizt lag ich auf dem Bett und suchte mit meinem Spielzeug meine empfindlichste Stelle. Ich genoss es richtig, dass es einen Zuschauer gab, dem gefiel, was ich tat. Mit einer unendlichen Langsamkeit begann ich, mit dem Dildo vor der Sexcam zu spielen und in mir einzuführen. Als ich beginne, ihn in mir zu bewegen, kann ich hören, wie mein Gast immer schneller atmet und schließlich, fast schon gequält, aufstöhnt. Mein Kunde ist zufrieden, also bin ich es auch.

Visit-X Anmeldung

Ich bin eine Sex Studentin. Vor der Sexcam zu liegen ist für mich mehr als nur ein Job. Ich liebe es, Männer geil zu machen und dabei meinen Spaß zu haben. Als nackte Studentin vor ihnen zu liegen, gibt mir ein Gefühl der Macht, das ich vorher in dieser Form nicht kannte. Und das ich nebenbei damit sogar noch Geld verdiene, ist ein netter Nebeneffekt. Warum sollte ich es mir schließlich nicht bezahlen lassen, dass ich als Sex Bestie meine Dienste nach der Uni anbiete. Mittlerweile habe ich meinen Service erweitert und bin auch eine Telefonsex Studentin. Ich hätte nie gedacht, dass es so geil sein kann, es am Telefon mit fremden Männern zu treiben.